Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 20 Dezember 2015 16:08

Jemen-Friedensgespräche beendet

Jemen-Friedensgespräche beendet
Genf (Press TV) - Das Büro der UNO in Genf hat am Sonntag in einer Erklärung mitgeteilt, dass die Verhandlungen zwischen der Huthi-Bewegung (Ansarullah) und Vertretern des abgesetzten und geflüchteten jemenitischen Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi beendet wurden.

 

Der UNO-Sondergesandte Ismail Ould Scheich Ahmed wird  heute eine Pressekonferenz über diese Verhandlungen durchführen. Laut Pressemeldungen sind die Friedensgespräche in Magglingen ohne Einigung auf eine dauerhafte Waffenruhe beendet worden. Wie aus der Delegation der Regierung verlautete, waren sich die Konfliktparteien einig, die Verhandlungen am 14. Januar in Äthiopien wieder aufzunehmen.

Die Ansarullah und ihre Verbündeten sind der Meinung, dass Riad die Feuerpause nutzt, um die Angriffe auf den Jemen zu intensivieren.

Saudi-Arabien hat seine Luftangriffe auf den Jemen Ende März 2015 begonnen. Bei diesen Angriffen wurden bisher über 7500 Menschen getötet und mindestens 14000 weitere verletzt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren