Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 18 Dezember 2015 07:04

Jemens verfeindete Parteien einigen sich auf sofortige Zulassung humanitärer Hilfsgüter durch die UNO

Jemens verfeindete Parteien einigen sich auf sofortige Zulassung humanitärer Hilfsgüter durch die UNO
Magglingen (IRIB) – Die jemenitischen Konfliktparteien haben sich gestern am Ender ihrer dreitägigen Verhandlungen in der Schweizer Ortschaft Magglingen auf die sofortige Wiederaufnahme humanitärer Hilfeleistungen der UNO in die von Krieg betroffenen Regionen geeinigt, insbesondere in die südjemenitische Stadt Taiz.
Auf dieser Sitzung, an der die jemenitische Widerstandsbewegung Ansarollah und die Anhänger des resignierten jemenitischen Präsidenten Abd Rabbo Mansur Hadi teilnahmen, begrüßte der UN-Sondergesandte für den Jemen, Ismail Ould Sheikh Ahmed, diese Vereinbarung und bezeichnete sie als einen wichtigen Schritt nach vorn.

Die Verhandlungsparteien einigten sich in den vergangenen Tagen außerdem über einen Gefangenenaustausch von  375 Ansarollah-Kämpfern und 285 Anhängern Hadis. Er wurde bereits in der Grenzregion der Provinzen al-Baida' und Lahidsch vollzogen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren