Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 15 Dezember 2015 15:53

Vorläufige Waffenruhe im Jemen/Gespräche zwischen jemenitischen Gruppen

Bewaffnete Unterstützer der Huthi-Gruppe Bewaffnete Unterstützer der Huthi-Gruppe
Sanaa (IRNA)- Eine vorläufige 7-tägige Waffenruhe im Jemen ist heute in Kraft getreten, und die Verhandlungen zwischen den jemenitischen Gruppen unter UNO-Vermittlung haben in Genf begonnen.

Laut der Nachrichtenagentur al-Youm al-Sabea sollte diese Feuerpause gestern um 24 Uhr landesweit im Jemen in Kraft treten; Die von Saudi-Arabien geführte Koalition teilte jedoch mit, dass der Waffenstillstand erst heute um 12 Uhr (Jemen-Ortszeit) in Kraft treten werde. Diesem Bericht zufolge werde diese Feuerpause vom 15. bis 21. Dezember im Rahmen der Jemen-Friedensverhandlungen unter UNO-Beaufsichtigung in Genf andauern und im Falle der Verpflichtung der anderen Seite automatisch verlängert.
Vor dem Eintritt der Waffenruhe haben die saudischen Bombenwerfer heute Morgen ein Dorf in der Provinz Haddscha bombardiert, wobei mindestens 15 jemenitische Zivilisten getötet und über 20 weitere verletzt wurden.
Die arabische Koalition unter der Führung Saudi-Arabiens hat bisher sehr große Teile der jemenitischen Infrastruktur, Krankenhäuser, Schulen und Wohnhäuser der jemenitischen Bevölkerung zerbombt. Dabei wurden Tausende Jemeniten, darunter Hunderte Frauen und Kinder, getötet, verletzt oder sind obdachlos geworden.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren