Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 14 Dezember 2015 14:30

Ab heute Mitternacht sollen im Jemen Waffen ruhen

Ab heute Mitternacht sollen im Jemen Waffen ruhen
Riad/Sanaa(Press Tv)- Im Jemen soll nach Angaben von Mukhtar al-Rajabi, dem   Büro-Leiter des geflüchteten  Präsidenten,   am Montag um Mitternacht eine Waffenruhe in Kraft treten.

Auch Mohammed Abdulsalam , der Sprecher und ein Mitglied  der Ansarollah-Delegation,  bei den für   Dienstag, morgen, in Genf beginnenden Friedensgesprächen, sagte dazu, ab heute Mitternacht (22.00 Uhr MEZ) soll es im Jemen Waffenpause  geben

Dies geschehe im Einklang mit einer Vereinbarung mit dem UN-Vermittler Ismail Ould Cheikh Ahmed. Am Dienstag sollen Vertreter der Ansarollah-Bewegung und des geflüchteten jemenitischen Präsidenten  in der Schweiz unter Vermittlung der UNO Friedensgespräche über die Möglichkeit einer politischen Friedensregelung sprechen.

Die bisherigen Bemühungen der Vereinten Nationen um eine politische Regelung des Konfliktes waren bisher gescheitert.

Der UN-Sondergesandte für den Jemen, Ismail Ould Cheikh Ahmed, erklärte, Ziel der anstehenden Friedensgespräche sind eine „dauerhafte Friedensregelung, Verbesserung humanitärer Lage im Jemen und Einstieg in einen  politischen Übergangsprozess.  

Die Kämpfer der Ansarollah-Bewegung  waren im September 2014 in die jemenitische Hauptstadt Sanaa vorgedrungen und hatten dort im Januar vollständig die Macht übernommen. Als sie im März auf die südliche Hafenstadt Aden vorrückten, floh Jemens Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi nach Saudi-Arabien und bat Riad um Hilfe. Das Königreich intervenierte daraufhin an der Spitze einer arabischen Militärkoalition. Seit März wurden in dem Konflikt nach UN-Angaben mehr als 5800 Menschen getötet, etwa die Hälfte von ihnen waren Zivilisten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren