Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 12 Dezember 2015 06:59

Corker: Direkte Bewaffnung der Kurden kann die Einigkeit im Irak gefährden

Bob Corker Bob Corker
Washington (Kurdpress) – Der jüngste Beschluss des US-Kongresses über direkte Waffenlieferung an die Peschmerga-Kämpfer  werde nach Meinung  des Vorsitzenden des Außenausschusses im US-Senat, Bob Corker,  die Einigkeit unter den Irakern gefährden.
Der US-Kongress  erteilte am Mittwoch  dem Präsidenten  die Befugnis, direkt und ohne die Aufsicht der irakischen Regierung, Waffen und Munition an die Peschmerga zu liefern. Corker stemmte  sich gegen den Beschluss, weil dies  die Einigkeit im Irak gefährden werde.

In einem Interview mit der russischen Nachrichtenagentur Sputniknews sagte Cocker: Wenn die USA  Irak als ein souveränes Land sehen,  dann dürfen sie  auch nicht die Kurden direkt mit Waffen versorgen, denn sie würden dies dann  als eine Aktion in Richtung ihrer Unabhängigkeit interpretieren.

Weiterhin widersprach  er der Behauptung, die Waffenlieferung über die irakische Regierung an die Peschmerga werde  nur noch die Bewaffnung verzögern und sagte: Es gab überhaupt keine Verzögerung bei der Lieferung von Waffen an die Peschmerga. Wenn dies der Fall wäre, würde er, Cocker,  seinen Standpunkt  ändern.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren