Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 17 November 2015 09:10

EU-Rat besorgt um aktuelle Lage im Jemen

EU-Rat besorgt um aktuelle Lage im Jemen
Brüssel (IRNA) – Der EU-Rat hat am Montag mit der Veröffentlichung einer Erklärung seine Besorgnis über die aktuelle Lage im Jemen geäußert.

Darin heißt es: Eine humanitäre Katastrophe entfaltet sich in diesem Land und der Zugang zu humanitären Hilfen, einschließlich Nahrungsmittel und Treibstoff, für die unschuldigen Menschen muss beschleunigt und geebnet werden. Laut dem EU-Rat sind 80 Prozent der jemenitischen Bevölkung auf humanitäre Hilfen, darunter Wasser, Nahrungsmittel, Brennstoffe und medizinische Geräte angewiesen. Der Rat forderte von allen regionalen Akteuren, den Konflikt in diesem Land auf diplomatischem und politischem Weg  zu lösen. Der EU-Ministerrat kritisierte die Anwendung von Streubomben bei den saudi-arabischen Angriffen auf den Jemen und unterstrich, dass die Nutzung solcher Kriegswaffen nur den Zivilisten, insbesondere Frauen und Kindern, schaden würde. Ferner wurde die Weltgemeinschaft aufgerufen, zur Verhinderung einer humanitären Katastrophe im Jemen, eine Sitzung zwischen allen Oppositionsparteien des Landes zu organisieren, an der sie über die Positionen der jeweiligen Gegenseite objektiv und souverän einen Dialogaustausch führen können.

Bis Ende 2015 werde der EU-Rat nach eigenen Angaben eine finanzielle Hilfe in Höhe von 200 Millionen Euro an das jemenitische Volk zahlen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren