Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 20 Oktober 2015 16:45

Mehr als 200 Terroristen bei russischen und syrischen Luftangriffen getötet

Mehr als 200 Terroristen bei russischen und syrischen Luftangriffen getötet
Beirut/London (IRNA)- Die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte gab am Dienstag bekannt: Bei russischen und syrischen Luftangriffen auf Stellungen der Terroristen in Syrien sind 243 Terroristen getötet worden.

AFP aus Beirut und unter Berufung auf dieser Organisation zufolge, sind unter den Opfern mindestens 52 Anhänger der Terrorgruppe sogenannter "Islamischer Staat" (IS). Moskau begann seine Luftangriffe auf Terrorgruppen in Syrien am 30. September unter Koordinierung mit der Regierung in Damaskus. Die synchronisierten Luftangriffe der Armeekräfte Syriens und Russlands richten sich auf Terroristen in einigen Provinzen in Syrien.  Die  Syrienkrise begann seit 2011 mit dem Zustrom der vom Westen und Regionalverbündeten unterstützten Terrorgruppen zur Entmachtung der syrischen Regierung; Die Versuche der Terroristen und ihrer Unterstützer blieben jedoch bislang erfolglos. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren