Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 20 Oktober 2015 16:11

Militäroperationen ägyptischer Armee im Sinai

Militäroperationen ägyptischer Armee im Sinai
Kairo (IRIB) – Am ersten Tag der Militäroperationen der ägyptischen Armee auf dem Sinai sind neun bewaffnete Personen getötet worden.

 

Die ägyptische Armee hat am Montag mit Apache-Hubschraubern und  Granatenangriffen auf Stellungen Bewaffneter in Dörfern südlich von Sheikh Zuweid, Rafah und al-Arisch, neun dieser Bewaffneten getötet.

Bei dieser Operation, die als "Haq-e al-Schahid 2" bezeichnet wird, wurden drei weitere Personen dieser bewaffneten Gruppe festgenommen.

Des Weiteren haben ägyptische Armeekräfte das Dorf al-Tuma südlich von Sheikh Zuweid angegriffen und zahlreiche Unterschlupfe der bewaffneten Personen ausfindig gemacht. Dabei ist es ihnen gelungen Waffen und Munition zu beschlagnahmen.

Die ägyptische Luftwaffe hat auch einen Lastwagen mit Sprengstoffen und Bomben im Westen von al-Arisch vernichtet.

Die Sinai-Halbinsel ist Standort von Terrorgruppen, die dem IS untergeordnet sind und ihre Angriffe seit Entmachtung des ägyptischen Präsidenten Mohammad Mursi im Juli 2013, gesteigert haben. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren