Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 20 Oktober 2015 13:40

Ban Ki-moon reist überraschend in besetzte Gebiete Palästinas

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon UN-Generalsekretär Ban Ki-moon
al-Quds (Jerusalem) (IRIB)– UN-Generalsekretär Ban Ki-moon ist in einer unerwarteten und unangekündigten Aktion heute ins besetzte Palästina gereist, um den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern zu entschärfen.

 

Einem UN-Verantwortlichen zufolge soll die Reise in dieses Gebiet zwei Tage dauern, genauere Angaben wurden nicht gemacht.

Ban Ki-moons Besuch findet zu einer Zeit statt, in der al-Quds (Jerusalem) Schauplatz gewalttätiger Auseinandersetzungen ist, die eine 3. Intifada wahrscheinlicher machen.

"Ich bin bestürzt, - wie wir alle es sein sollten - wenn ich sehe, wie Jugendliche und Kinder, Waffen nehmen, und versuchen zu töten" sagte der UN-Generalsekretär.

Er hatte am Montag erklärt, dass nur eine Zwei-Staaten-Lösung den jahrzehntelangen Konflikt lösen könne. Bei den neuerlichen Unruhen in Palästina sind bisher 47 Palästinenser und 8 Israelis getötet worden.  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren