Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 14 Oktober 2015 06:10

Jemen: Saudische Angriffe haben nahezu 7.000 Tote gefordert

Jemen: Saudische Angriffe haben nahezu 7.000 Tote gefordert
Sanaa (Press TV) – Seit Beginn der Angriffe der Koalition unter Führung Saudi-Arabiens auf den Jemen sind 6.979 Menschen in diesem Land getötet worden.
Wie die staatliche jemenitische Nachrichtenagentur am Dienstag berichtete, sind 1.986 dieser Opfer Kinder, und 1.508 Frauen. Diese Angriffe hinterließen 14.643 Verwundete, von denen 1.942 Kinder waren, so dieser Bericht weiter. Unterdessen berichtete der Sender al-Masirah, dass bei dem gestrigen Angriff der saudischen Kampfflugzeuge auf Wohngebiete in der Stadt al-Khukhah, in der Provinz al-Hudaida, mindestens 4 Frauen getötet und 10 weitere Menschen verletzt wurden.
Seit dem 26. März 2015 greift Saudi-Arabien den Jemen, ohne die Zustimmung der Vereinten Nationen, und mit dem Ziel, den zurückgetretenen und geflüchteten Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi wieder an die Macht zu bringen, und die Volksbewegung Ansarullah zu schwächen, permanent aus der Luft an.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren