Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 01 Oktober 2015 05:53

Lawrow und Kerry erörtern Syrien-Krise

Die Aussenminister Lawrow (links) und Kerry treten am Mittwochabend am Rande der UNO-Vollversammlung gemeinsam vor die Medienvertreter. (Bild: KEYSTONE/FR61802 AP/CRAIG RUTTLE) Die Aussenminister Lawrow (links) und Kerry treten am Mittwochabend am Rande der UNO-Vollversammlung gemeinsam vor die Medienvertreter. (Bild: KEYSTONE/FR61802 AP/CRAIG RUTTLE)
New York ( Press TV) - Angesichts der russischen Luftangriffe auf IS-Stellungen in Syrien haben US-Außenminister John Kerry und sein russischer Kollege Sergeij Lawrow am Mittwoch erneut die Krise in Syrien erörtert.

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Kerry am Rande der UN-Vollversammlung in New York sagte Lawrow, dass beide Länder sich darum bemühen, jede unerwünschte Entwicklung zu vermeiden und eine sichere Strategie für Luftangriffe in der Region zu finden. Dazu sollen sich Vertreter des Militärs beider Seiten baldmöglichst zu einem Gespräch treffen.

Kerry bezeichnete das Gespräch mit Lawrow als konstruktiv. Beide Seiten seien sich einig, dass eine Eskalation der Krise vermieden werden müsse.

Russland hat gestern erstmals Luftangriffe auf IS-Stellungen in Syrien geflogen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren