Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 23 September 2015 06:17

Israelische Sicherheitskräfte verhaften 150 Palästinenser

Israelische Sicherheitskräfte verhaften nach den Zusammenstößen einen Palästinenser (Foto: Getty) (Archivbild) Israelische Sicherheitskräfte verhaften nach den Zusammenstößen einen Palästinenser (Foto: Getty) (Archivbild)
Al-Quds (Jerusalem) (IRNA) – Israelische Sicherheitskräfte haben in den vergangenen zehn Tagen  150 Palästinenser in der heiligen Stadt al-Quds(Jerusalem)  festgenommen.
Wie die emiratische Nachrichtenagentur  "Arm News" gestern berichtete,  gab die palästinensische  die Gesellschaft der inhaftierten Palästinenser in einer Erklärung bekannt: Die meisten Palästinenser, die in den vergangenen zwei Wochen in el-Quds festgenommen wurden, waren zwischen 13 und 20 Jahren alt.

Es hieß dazu weiter:  Verhaftungswelle sowie Übergriffe auf die al-Aqsa-Moschee sowie Niederschlagung von palästinensischen Protesten zielen darauf ab, die Einheimischen aus ihren Häusern zu vertreiben, um so  den Prozess der Judaisierung der palästinensischen Gebiete widerstandlos durchzusetzen.   Die al-Aqsa-Moschee war in den vergangenen 10 Tagen Schauplatz der Angriffe und Gewaltaktionen der israelischen Sicherheitskräfte. Die israelische Aggression wurde weltweit verurteilt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren