Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 18 September 2015 16:06

Sicherheitsrat fordert Gewalteinstellung Israels in Al-Aqhsa-Moschee

Sicherheitsrat fordert Gewalteinstellung Israels in Al-Aqhsa-Moschee
New York (IRNA) - Der UN-Sicherheitsrat hat am Donnerstagabend seine Sorgen über die anhaltenden Angriffe israelischer Sicherheitskräfte gegen die Al-Aqhsa-Moschee zum Ausdruck gebracht und ein Ende der Gewalttaten gefordert.
Laut AFP aus New York hat der Sicherheitsrat Zurückhaltung, Meidung von Gewalt und Einhaltung der historischen Gegebenheiten der Moschee in alter Form gefordert. Der Rat forderte den Respekt gegenüber internationalen Gesetzen und Gepflogenheiten, Menschenrechten und die Zusammenarbeit aller Parteien zum Abbau von Spannungen und zum Verzicht auf Gewalt in heiligen Orten. Am Ende der Erklärung heißt es: Die Muslime haben das Recht, frei in heiligen Stätten ihre Gebete zum verrichten. Die Al-Aqhsa-Moschee war in den vergangenen Tagen Schauplatz der Übergriffe der israelischen Armee. Am Sonntag hat Israel die betenden in der Moschee mit Tränengas und Plastikgeschossen angegriffen und die Palästinenser  mit Prügel von der Moschee vertrieben. Der Angriff israelischer Soldaten hat in Teilen der Moschee Brände ausgelöst.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren