Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 04 Juli 2015 06:23

Der UN-Menschenrechtsrat verurteilt die Verbrechen Israels

Der UN-Menschenrechtsrat verurteilt die Verbrechen Israels
Genf (Press TV) – Der UN-Menschenrechtsrat hat am Freitag, den 3. Juli, in einer Resolution mit der Mehrheit von 41 Stimmen die Verbrechen Israels im Gaza-Krieg verurteilt.
Einzig die USA stimmten dagegen. Indien, Kenia, Äthiopien, Paraguay und Mazedonien enthielten sich der Stimme. Der israelische Botschafter beim UN-Menschenrechtsrat verurteilte diese Resolution.

Diese Resolution fordert die Umsetzung des Berichts des UN-Nachforschungskomitees und deren Vorschläge. Außerdem fordert sie die Aufhebung der juristischen Immunität der israelischen Regierungsvertreter, die an den Kriegsverbrechen beteiligt waren.

Der Entwurf dieser Resolution wurde von Palästina und einigen arabischen Ländern eingereicht.

Des Weiteren verurteilte der UN-Menschenrechtsrat in dieser Resolution die Ermordung von Zivilisten durch Israel. Über 2.140 Palästinenser, überwiegend Zivilisten und Kinder, sind vergangenen Sommer beim fünfzigtägigen Angriff Israels auf Gaza getötet worden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren