Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 20 Juni 2015 13:54

Zehntausende Terroristen über Türkei und Jordanien nach Syrien gekommen

Baschar al-Dschafari Baschar al-Dschafari
Damaskus (IRIB) – Der syrische UN-Botschafter hat die Grenze der Türkei und Jordaniens zu Syrien als die Hauptgebiete für das Eindringen von Terroristen in sein Land bezeichnet.

 

Einem Bericht von Syria Now am heutigen Samstag zufolge heißt es unter Berufung auf Baschar al-Dschafari, den syrischen UN-Botschafter, dass etwa 80 000 terroristische Söldner über die türkische und jordanische Grenze nach Syrien gekommen sind.

al-Dschafari forderte die Überprüfung der Maßnahmen des UN-Sondergesandten für Syrien, Staffan de Mistura, und ergänzte: "Solange die Maßnahmen von de Mistura nicht klar sind und er die Realität in Syrien nicht reflektiert, wird die syrische Regierung nicht an der 3-Konferenz teilnehmen." Al-Dschafari sagte weiter: "Einige arabische und nichtarabische Länder wollen nicht, dass die Mission von de Mistura erfolgreich ist."

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren