Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 14 Juni 2015 06:41

Gesundheitsministerium in Jemen: 60 zerstörte Kliniken und Apotheken durch saudische Angriffe

Gesundheitsministerium in Jemen: 60 zerstörte Kliniken und Apotheken durch saudische Angriffe
Sanaa (IRIB) - Laut dem Sprecher des jemenitischen Gesundheitsministeriums sind bei den Angriffen Saudi-Arabiens über 60 Kliniken und Apotheken im Jemen zerstört worden.
Tamim Schami betonte: Die Situation der Behandlungszentren im Jemen wird von Tag zu Tag schlimmer, manche mussten ihre Arbeit einstellen. Die Infrastruktur des Landes im Gesundheitswesen wurde auf beispiellose Weise vernichtet; die Gesundheit der jemenitischen Bürger sei auf einen Grad gefährdet, für den es kein anderes Beispiel in der Geschichte dieses Landes gibt. Mit Blick auf die Luft-, See- und Bodenblockade gegen Jemen sagte Schami: Nur 10% des Bedarfs an Medikamenten können ins Land geholt werden, damit verschlechtert sich die Situation der Patienten stetig. Typhus und Malaria haben sich verbreitet. Schami legte eine Statistik über tote Patienten durch diese Krankheiten in Jemen vor.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren