Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 29 Mai 2015 16:03

Wiedereröffnung der katarischen Botschaft in Bagdad

Wiedereröffnung der katarischen Botschaft in Bagdad
Bagdad (IRIB) - Der irakische Außenminister, Ibrahim al-Dschafari,  hat am Freitag mitgeteilt, dass die Wiedereröffnung der Botschaft Katars in Bagdad beschlossen worden sei.
Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem Amtskollegen aus  Katar, Halid bin Muhammed al Atiyye, in Bagdad deutete  al-Dschafari auf die Gefahren des Terrorismus für die Sicherheit und Stabilität in der Region hin und betonte, dass der Terror alle Länder der Region, unter anderem Katar, bedrohe. Der katarische Außenminister sagte, dass alle irakischen Gruppen die legitime Regierung des Landes unterstützen sollten. Während seines Aufenthalts  in Bagdad ist Al Atiyye zudem mit dem irakischen Präsidenten, Fuad Masum, und dem Ministerpräsidenten, Haidar al-Abadi, zusammengekommen, um über bilaterale Beziehungen sowie regionale Fragen zu beraten. Masum wies bei diesem Treffen auf die  Bedeutung der Wiedereröffnung der katarischen Botschaft in Bagdad für die Aufwertung der Beziehungen beider Länder hin. Die diplomatischen Beziehungen zwischen Irak und Katar waren zur Zeit des ehemaligen irakischen Ministerpräsidenten Nuri al Maliki und Besatzung Kuwaits durch das Regime von Saddam angespannt gewesen. Die neue Regierung im Irak hat sich in den letzten Monaten für die Wiederherstellung der guten  Beziehungen zu Ländern in der Region, darunter Saudi-Arabien, stark eingesetzt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren