Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 03 April 2015 15:30

Türkei holt ihre Staatsbürger aus Jemen raus

Die chinesische Marine brachte viele Ausländer aus dem Jemen. | Bildquelle: REUTERS Die chinesische Marine brachte viele Ausländer aus dem Jemen. | Bildquelle: REUTERS
Sanaa/Ankara (Press tv/afp) - Vor dem Hintergrund der eskalierenden Kämpfe im Jemen hat die Türkei mit der Evakuierung ihrer Staatsbürger begonnen.
Nach Angaben des Außenministers Mevlüt Cavusoglu wurden aus der jemenitischen Hafenstadt Aden 55 türkische Bürger evakuiert. Sie sollen mit einer Fregatte der türkischen Marine evakuiert worden sein. Bei den Kämpfen im Jemen sind laut UN allein in den vergangenen zwei Wochen mehr als 500 Menschen getötet worden. Zehntausende seien auf der Flucht. Auch Ausländer verlassen das Land - an Bord eines chinesischen Marineschiffes waren auch Deutsche. Seit dem Beginn des Militäreinsatzes im Jemen vor zwei Wochen sind nach UN-Angaben bereits mehr als 500 Menschen getötet worden. Die UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos sagte, es gebe bereits 519 Todesopfer sowie rund 1700 Verletzte bei Kämpfen und Angriffen im Jemen. Darunter befänden sich viele Zivilisten und 90 Kinder. Rund 1700 Menschen seien darüber hinaus verletzt worden, Zehntausende aus ihren Häusern geflohen, teilte Amos weiter mit.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren