Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 03 April 2015 06:15

UNO: 519 Tote in zwei Wochen im Jemen

Schwere Kämpfe seit zwei Wochen Schwere Kämpfe seit zwei Wochen
New York (IRNA/Press TV) – Die Vereinten Nationen haben bekannt gegeben, dass infolge der Angriffe Saudi-Arabiens und seiner Verbündeten auf den Jemen in den beiden letzten Wochen 519 Menschen getötet wurden, wovon 90 Kinder waren.

 

UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos zeigte sich in einer Erklärung am Donnerstag besorgt über die Sicherheitslage der Zivilisten im Jemen. Sie sagte, dass mindestens weitere 1700 Menschen bei den gewalttätigen Auseinandersetzungen im Jemen verletzt worden seien. Außerdem hätten Zehntausende Jemeniten aus Angst vor den Angriffen ihre Wohnorte verlassen und seien teilweise über das Meer nach Dschibuti und Somalia geflohen.

Auch die UN-Sonderbeauftragte für Kinder und bewaffnete Konflikte, Leila Zerrougui, brachte ihr Bedauern über die täglich zunehmenden Opferzahlen unter Kindern im Jemen zum Ausdruck und warnte vor der steigenden Zahl der Todesopfer unter Kindern.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren