Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 16 Januar 2015 06:50

Aussichtsreiche Verhandlungen der libyschen Konfliktparteien in Genf

Seit drei Jahren herrscht in Libyen Bürgerkrieg. Seit drei Jahren herrscht in Libyen Bürgerkrieg.
Genf (IRIB) – Wie das UN-Komitee für Libyen bestätigte, ist die erste Verhandlungsrunde der libyschen Konfliktparteien in Genf erfolgreich verlaufen. In der Abschlusserklärung wurde unter anderem die Wiedereröffnung von Verbindungsstraßen und die Weiterleitung von Hilfsgütern an Flüchtlinge vereinbart.
 Beide Seiten einigten sich weiter auf eine zweite Runde der Verhandlungen in der kommenden Woche. Nach UN-Angaben zeigten sich die Teilnehmer an einer Beendigung der Auseinandersetzungen interessiert und die Gespräche seien in einer positiven Atmosphäre geführt worden.

Die Parteien einigten sich weiterhin auf die Entwicklung eines Plans zur Gründung einer nationalen Einheitsregierung und auf die Freilassung von unbegründet Inhaftierten. Für die zweite Verhandlungsrunde ist geplant, dass auch Vertreter der Regierung des libyschen Ministerpräsidenten Abdullah Thenni und Vertreter der bewaffneten Gruppen teilnehmen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren