Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 20 Dezember 2014 16:35

Moskau: IS hat in Syrien giftige Chemikalien verwendet

Bewohner von Aleppo schützen sich gegen giftige Gase (Archiv). Bewohner von Aleppo schützen sich gegen giftige Gase (Archiv).
Moskau (IRNA) – Das russische Außenministerium hat heute (Samstag) in einer Erklärung bekannt gegeben, dass die terroristischen IS-Milizen in Syrien giftige Chemikalien verwendet hätten.

 

Wie IRNA meldete, hieß es in dieser Erklärung, dass es glaubwürdige Dokumente gebe, die zeigen, dass der IS in Syrien giftige Chemikalien verwendet habe. Weiter heißt es in der Erklärung, dass Damaskus sich um die Aufdeckung der Wahrheit über die Verwendung von Chlorgas in Syrien als chemische Waffen bemüht, und der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen Informationen zur Verfügung gestellt habe, die zeigen, dass eine Nicht-Regierungorganisation die Kontrolle über die Industrieanlagen habe, in denen es Chemikalien mit Chlor gebe. Weiter heißt es in der Erklärung, dass die Dokumente die Nutzung giftiger Chemikalien gegen Syrien durch Terroristen zeige, insbesondere durch die IS-Terroristen.
Terroristische Gruppen haben in den letzten drei Jahren in mehreren Fällen Chemiewaffen eingesetzt, durch die Dutzende Menschen getötet und vergiftet wurden und die Hauptopfer dieser unmenschlichen Verbrechen sind Zivilisten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren