Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 26 August 2014 12:17

UNICEF: Jedes vierte Todesopfer in Gaza ist ein Kind

UNICEF: Jedes vierte Todesopfer in Gaza ist ein Kind
New York (IRIB) - Nach Angaben des UNO-Kinderhilfswerks UNICEF sind seit dem 8.
Juli rund 500 Kinder und Jugendliche im Gazastreifen getötet worden. 307 Buben und 184 Mädchen im Alter von zehn Tagen bis 17 Jahren seien bei Kampfhandlungen in dem Palästinensergebiet ums Leben gekommen. Das palästinensische Gesundheitsministerium nennt mit 577 getöteten Minderjährigen eine noch höhere Zahl. Den Angaben zufolge ist jedes viertes Todesopfer ein Kind. Die Zahl der Kinder, die der Gewalt zum Opfer fallen, ist seit dem Beginn der israelischen Bodenoffensive um 45 Prozent gestiegen. Außerdem mussten die Kinder zusehen, wie ihre Häuser und Schulen von Bomben und Raketen getroffen wurden. Trotz dieser schockierenden Zahl sieht sich die internationale Gemeinschaft nicht veranlasst, zu handeln. Seit Beginn des Gaza-Kriegs vor sieben Wochen sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza mehr als 2120 Palästinenser getötet und mehr als 10.850 weitere verletzt worden. 90 Familien seien durch die Angriffe praktisch ausgelöscht worden oder hätten sehr viele Opfer zu beklagen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren