Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 05 August 2014 12:01

Gaza: 1.870 Tote und mehr als 9.500 Verletzte

Gaza: 1.870 Tote und mehr als 9.500 Verletzte
Gaza (IRINN/IRIB) - Das zionistisch-israelische Regime hat am dreißigsten Tag des Gaza-Krieges bei der Fortsetzung seiner Angriffe mindestens drei Palästinenser, darunter zwei Kinder in der Stadt Rafah getötet.
Laut IRINN sind nach Angaben aktueller Statistiken seit Beginn der israelischen Angriffe auf den Gazastreifen 1.870 Palästinenser getötet und mehr als 9.560 verletzt worden. Weitere Palästinenser wurden bei einem Angriff israelischer Kampfflugzeuge auf ein Haus im nördlichen Gazastreifen verletzt. Dieser Angriff ereignete sich, nachdem das zionistisch-israelische Regime einem 72 stündigen Waffenstillstand zugestimmt hatte. Mit zunehmenden internationalem Drängen auf eine Feuerpause und der Einstellung der Massaker in Gaza einigte sich das zionistische Regime auf eine 72-stündigen Waffenruhe. Der Sprecher der Hamas teilte mit, diese Bewegung sei mit dem Waffenstillstand einverstanden. Sami Abu Zuhri sagte dazu: „Wir haben der 72-stündigen Waffenruhe zugestimmt, damit wir parallel dazu unter ägyptischer Vermittlung Gespräche über den Abzug israelischer Truppen aus de Gazastreifen aufnehmen.“ Das zionistische Regime hat bisher mehrfache die Waffenruhen zum Wiederaufbau seiner Kräfte und zu erneuten Massakern an der Bevölkerung Gazas genutzt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren