Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 04 August 2014 12:04

Weltweite Verurteilung für israelische Angriffe auf auf Gaza

Weltweite Verurteilung für israelische Angriffe auf  auf Gaza
Casablanca/Tikio/Sydney/Amsterdam (Press TV) - Mehrere Demonstrationen haben auf der ganzen Welt stattgefunden, um Israels unerbittliche Angriffe auf Palästinenser im Gaza-Streifen, bei denen mehr als 1800 Menschen getötet wurden, zu verurteilen.
Am Sonntag gingen tausende Demonstranten in der Stadt Casablanca in Marokko auf die Straße, um ihre Empörung über Tel Aviv aufgrund laufender Massaker an Palästinenser zu äußern. Die Demonstranten schwenkten palästinensische Fahnen und skandierten anti-israelische Parolen. Sie fordern ein Ende der Offensive des israelischen Regimes gegen Gaza. In Japan veranstalteten hunderte von Menschen pro-palästinensische Kundgebung in der Hauptstadt Tokio. Sie hielten ein Banner mit den Namen der Palästinenser, die am Samstag getötet wurden und forderte ein sofortiges Ende der militärischen Angriffe auf Gaza. Australier protestierten in Sydney und skandierten anti-israelische Parolen wie "Befreit Gaza" oder "Israel, USA, wie viele Kinder habt ihr umgebracht?" Über tausend Menschen nahmen auch an einer pro-palästinensischen Kundgebung in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam teil und hielten kleine Särge in der Hand, die die toten Palästinenser symbolisieren sollten, die bei israelischen Angriffen getötet wurden. In der jemenitischen Hauptstadt Sanaa versammelten sich die Menschen vor dem UN-Büro in Solidarität mit den Menschen im Gazastreifen. Ähnliche Demonstrationen fanden auch in der pakistanischen Stadt Lahore und der jordanischen Hauptstadt Amman statt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren