Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 03 August 2014 18:07

Palästinensischer Minister warnt vor Plänen Israels zur Teilung der Al-Aqsa-Moschee

Palästinensischer Minister warnt vor Plänen Israels zur Teilung der Al-Aqsa-Moschee
Ramallah(Freunde Palästinas/IRIB)- Der Minister für Religiöse Angelegenheiten – Yousef Id’ais, hat  heute vor Israels Plänen, das Gelände der Al-Aqsa Moschee zeitlich und räumlich zu teilen, gewarnt.
Das natürlich fällt natürlich besonders leicht, angesichts einer gedankenlosen und unaufmerksamen internationalen Öffentlichkeit. Jetzt achten die meisten Menschen nur auf die Militäraktionen im Gazastreifen!

Der Minister informierte über die laufenden Sperrungen und willkürlichen Zutrittsverweigerungen für muslimische Gläubige zu den Moscheen des Heiligen Bezirks und über die sich verstärkenden - religiös begründeten - Übergriffe auf nicht-jüdische Einrichtungen, besonders natürlich auf die Al-Aqsa Moschee.

Id’ais wies auf die Tatsache, dass 41 Moscheen im Gazastreifen von Israel vollständig zerstört wurden. 120 weitere wurden z.T. schwer beschädigt. Dazu kommen noch andere religiöse Einrichtungen – wie die örtlichen Spenden (Zakat) Komitees und andere.

Er rief die Organisation der Islamischen Zusammenarbeit (OIC) auf, umgehend ernst gemeinte Aktionen zur Verurteilung der israelischen Verbrechen einzuleiten, die jeden Tag weiter zunehmen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren