Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 28 Juli 2014 12:27

Irak: Mehr als Hundert Tausend Familien wegen ISIS-Angriffe auf der Flucht

Irak: Mehr als Hundert Tausend Familien wegen ISIS-Angriffe auf der Flucht
Bagdad (Al-Alam) – Laut Angaben der irakischen Hilfsorganisation des Roten Halbmonds sind 113,316 Familien wegen Angriffe der extremistischen Terrorgruppe ISIS aus ihren Wohnungen in den Provinzen Ninive, Salahuddin, Diyala und Kirkuk geflohen.

 

Die meisten Flüchtlinge begeben sich entweder zur kurdischen Region oder zu den südlichen Provinzen, sagt Mohammed al-Khazai, Stellvertreter des irakischen Roten Halbmonds. Er betonte die Notwendigkeit der medizinischen und humanitären Hilfe für die Flüchtlinge und fügte hinzu, dass diejenigen, die nach dem Norden in die kurdische Region fliehen, mehr als die anderen auf Hilfe angewiesen seien. Am 10. Juni gelang es den Extremisten, weite Teile der Provinz Ninive zu erobern, die irakische Armee wurde zum Rückzug gezwungen, seitdem herrscht in nördlichen und westlichen Regionen des Iraks Unruhe und Gewalt.  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren