Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 10 Juli 2014 11:27

Israels Armee: Binnen anderthalb Tagen mehr Ziele in Gaza getroffen als während der achttägigen Gaza-Offensive 2012

Israels Armee: Binnen anderthalb Tagen mehr Ziele in Gaza getroffen als während der achttägigen Gaza-Offensive 2012
Gaza/Tel Aviv (Freunde Palästinenser/IRIB) - Bei einem israelischen Luftangriff sollen 14 Menschen ums Leben gekommen sein, unter ihnen mehrere Kinder.
Die Palästinenser sprechen von einer "Nacht des Horrors". Nach Angaben der Rettungskräfte griff die Luftwaffe zunächst einen Verkaufsstand im südlichen Khan Yunis an, dabei wurden sechs Menschen getötet. Zudem wurde das Flüchtlingslager Nusseirat im Zentrum des Palästinensergebiets getroffen, ein Mensch starb. Bei beiden Angriffen gab es demnach auch mehrere Verletzte. Seit Beginn der israelischen Aggression sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza 75 Menschen ermordet worden. Mehr als 400 seien verletzt worden, sagte der Ministeriumssprecher. Etwa zwei Drittel davon seien Zivilisten. Palästinenser schossen ihrerseits in der Nacht Raketen auf Israel ab. Israel setzte ebenfalls die Offensive fort. Nach der neuen Gewalteskalation im Nahen Osten hat der UN-Sicherheitsrat für heute eine Sondersitzung einberufen. Die israelische Armee erklärte, es seien bisher in anderthalb Tagen mehr Ziele getroffen worden, als während der achttägigen Offensive gegen den Gazastreifen im November 2012. Bis Mittwochnachmittag seien 400 Tonnen Sprengstoff gegen den Gazastreifen eingesetzt worden. "Es seien mehr als 500 Ziele attackiert worden."

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren