Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 29 Dezember 2013 06:12

Sohn Erdogans flüchtet nach Georgien

Bilal Erdogan, Sohn des türkischen Ministerpräsidenten. Foto: AFP Bilal Erdogan, Sohn des türkischen Ministerpräsidenten. Foto: AFP
Ankara (Farsnews) - Der türkischen Zeitung Yourt zufolge sind Gerüchte im Lauf, laut denen Belal Erdogan, der Sohn des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan, ohne Reisepass nach Georgien geflohen ist.
LAut dieser Zeitung soll Belal wegen der Beteiligung am 100-Mrd.-Dollar Korruptionsskandal flüchtig geworden sein. Der Vorsitzende der linken Demokraten, Maasum Turker, bestätigte die Flucht Belals in einem Fernsehinterview. Die Zeitung Radikal hatte zuvor berichtet, dass der Oberstaatsanwalt von Istanbul Belal einbestellt habe, um ihn hinsichtlich des Finanzskandals im Land zu befragen.
Belal muss am 2. Januar bei der Staatsanwaltschaft aussagen, denn ihm wird eine Mitbeteiligung an der Affäre vorgeworfen. Sollte er bei der Staatsanwaltschaft nicht vorsprechen, kann zu seiner Befragung laut dem türkischen Strafgesetz auch Gewalt angewendet werden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren