Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 16 September 2013 05:20

Mehr Magazin: Chemiewaffen sind für Israel erlaubt

Die israelische Nuklearanlage Dimona Die israelische Nuklearanlage Dimona
Teheran (Mehr Magazin) – Israel ist wohl das einzige Regime auf der Welt, das Chemiewaffen, insbesondere gegen die Bürger von Gaza, eingesetzt, und keine internationale Organisation es dafür zur Rechenschaft zieht. Hinzu kommt noch, dass es der Chemiewaffen-Konvention nicht beigetreten ist.

Laut Angaben der CIA ist Israel schon seit 1982 im Besitz von Chemiewaffen und deren Produktionsanlagen, doch bis zum heutigen Tag hat niemand sich darum gekümmert. Genauso hat kein Waffeninspekteur bisher die Erlaubnis erhalten, das Arsenal der israelischen Massenvernichtungswaffen, einschließlich der Chemiewaffen zu besichtigen.

Bis jetzt haben nur sechs Länder die Chemiewaffen-Konvention nicht unterzeichnet.

Die Chemiewaffen-Konvention ist die wichtigste Konvention gegen den Bau, Lagerung und Einsatz von chemischen Massenvernichtungswaffen, welche am 13. Januar 1993 in Paris und New York von den 165 Mitgliedsstaaten der UNO unterzeichnet wurden und seit 29. April 1997 bindend ist. Außer Israel  haben Myanmar, Angola, Ägypten, Nordkorea und Süd-Sudan diese Konvention nicht unterzeichnet, unter ihnen ist nur Israel, das in der Vergangenheit Chemiewaffen einsetzte.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren