Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 12 August 2013 15:11

Palästinenser drohen mit Abbruch der Friedensgespräche

Palästinenser drohen mit Abbruch der Friedensgespräche
Ramallah (IRIB) – Der Chefunterhändler der palästinensischen Autonomiebehörde bei den Friedensverhandlungen mit Israel, Saeb Erekat, droht Israel mit Abbruch der Verhandlungen, falls Israel seinen Siedlungsbau fortsetzt.

Wie die staatliche jordanische Nachrichtenagentur Petra heute berichtete, sagte Erekat, dass die palästinensische Seite erwäge, die für Mittwoch geplanten Gespräche mit Israel abzusagen, wenn Israel seinen Siedlungsbau in den palästinensischen Gebieten fortsetze. Weiter habe Erekat zu Israels Plänen, die freizulassenden 104 palästinensischen Gefangenen ins Ausland auszuweisen, erklärt, dass dies von der palästinensischen Seite nicht akzeptiert würde.

Die neue Runde der Friedensgespräche soll am Mittwoch in Al-Quds (Jerusalem) beginnen. Vor drei Jahren wurden die Gespräche wegen des illegalen Siedlungsbaus des israelischen Regimes in den palästinenischen Gebieten eingestellt. Die palästinensische Autonomiebehörde nimmt diese Gespräche trotz der Fortsetzung des Siedlungsbaus wieder auf und wird deswegen von vielen palästinensischen Gruppen kritisisert.        

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren