Donnerstag, 17 Januar 2013 10:38

Likud: Obama mischt sich in Wahlkampf ein

Politiker der Likud-Partei werfen Obama vor, sich gegen Netanjahu in den Wahlkampf einzumischen. Politiker der Likud-Partei werfen Obama vor, sich gegen Netanjahu in den Wahlkampf einzumischen.
JERUSALEM / WASHINGTON (inn) – US-Präsident Barack Obama soll gezielt Kritik am israelischen Premier Benjamin Netanjahu gestreut haben, um ihm Wählerstimmen abzunehmen.

Diesen Vorwurf haben hochrangige Vertreter aus Netanjahus Likud-Partei erhoben.
Obama soll dem amerikanischen Journalisten Jeffrey Goldberg in privaten Gesprächen mehrfach gesagt haben: „Israel weiß nicht, was sein eigenes bestes Interesse ist.“ Diesen Satz zitierte Goldberg am 14. Januar in seiner Kolumne für das amerikanische Nachrichtenunternehmen „Bloomberg“. Der Journalist, der jüdischer Herkunft ist und in der israelischen Armee gedient hat, schreibt weiter: „Mit jeder neuen Ankündigung einer Siedlung, meint Obama, führt Netanjahu sein Land weiter auf dem Pfad in die fast vollständige Isolation.“
Obama habe außerdem geäußert, sich an die „selbstvernichtende“ Politik Netanjahus gewöhnt zu haben, führt Goldberg weiter aus. „Der Präsident scheint den Premierminister für einen politischen Feigling zu halten, für einen eigentlich unangefochtenen Führer, der dennoch nicht führen oder politisches Kapital für Kompromisse einsetzen will.“ Goldberg würde es nicht wundern, wenn Obama seine Sicht eines palästinensischen Staates öffentlich macht, mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt.
Wie die Zeitung „Jerusalem Post“ berichtet, werfen ungenannte Likud-Politiker Obama „erhebliche Einmischung“ im Wahlkampf vor. Der Präsident räche sich an Netanjahu, weil dieser angeblich im amerikanischen Wahlkampf für Obamas Kontrahenten Mitt Romney eintrat. Obamas Vorbehalte gegen Netanjahu rührten auch vom Einfluss des israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres und des früheren Premiers Ehud Olmert her. …
http://www.israelnetz.com/aussenpolitik/detailansicht/aktuell/likud-obama-mischt-sich-in-wahlkampf-ein/#.UPfV7R03tic

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren