Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 26 April 2012 13:17

EU-Außenbeauftragte: Israel muss Anerkennung illegaler Siedlungen rückgängig machen

EU-Außenbeauftragte: Israel muss Anerkennung illegaler Siedlungen rückgängig machen
Written by:  Lavassani
Brüssel (Reuters) - Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton hat Israel am gestrigen Mittwoch aufgefordert, die Anerkennung von drei in den 1990er Jahren illegal errichteten Siedlungen im Westjordanland rückgängig zu machen.
Ashton sagte, sie sei „extrem besorgt“ über die Anerkennung der Siedlungen Sansana, Rechelim und Bruchin in den besetzten Palästinensergebieten durch die israelische Regierung. In diesen Siedlungen leben mehr als 800 Menschen.
Ashton erinnerte daran, dass die EU Israel schon wiederholt aufgefordert hat, seine völkerrechtswidrigen Siedlungsaktivitäten zu beenden.
UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Legalisierung der Siedlungen ebenfalls kritisiert.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren