Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 29 Oktober 2011 09:51

Israelische Waffen in Händen der Palästinensischen Autonomiebehörde

Israelische Waffen in Händen der Palästinensischen Autonomiebehörde
Ramollah (IRIB) - Die Sicherheitskräfte der Palästinensischen Autonomiebehörde haben vom zionistisch-israelischen Regime Waffen erhalten.

Laut einer palästinensischen Webseite hat die zionistische Zeitung Haaretz in ihrer Freitagsausgabe geschrieben, die Sicherheitskräfte der Autonomiebehörde im Westjordanland wären im September für die Niederschlagung der palästinensischen Demonstranten mit israelischen Waffen ausgerüstet worden.

Haaretz zufolge hat das israelische Regime der Autonomiebehörde Tränengas, Munition und Schallbomben zur Verfügung gestellt, damit sie die palästinensischen Demonstranten vertreiben.

Diesem Bericht zufolge ging man davon aus, dass der Antrag der Autonomiebehörde bei der UNO für einen unabhängigen Staat Palästina, verstärkte Demonstrationen im Westjordanland zur Folge habe und man deshalb den Sicherheitskräften der Fatah vom zionistischen Regime Anti-Aufruhr-Austrüstungen hat zukommen lassen.

Die Zusammenarbeit der Sicherheitskräfte der Palästinensischen Autonomiebehörde mit dem israelischen Regime und die Gewährleistung der Sicherheit dieses Regimes geschieht zu einer Zeit in der Mahmud Abbas, der Chef der Autonomiebehörde die Besatzung Palästinas durch die Zionisten verurteilt.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren