Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 10 Juni 2009 17:26

Iranischer Pavillon in der Wiener UNO-City eingeweiht

Wien (FarsNews) - Ein Gelehrten-Pavillon in iranischem Baustil wurde gestern Nachmittag im Internationalen Zentrum Wien - der Wiener UNO-City - eingeweiht. 
Die iranische Vertretung bei der UNO in Wien erklärte, dass dieser Pavillon unter der Bezeichnung "Scholars Pavillon" von der Islamische Republik Iran am gestrigen Dienstag (9.Juni) als Symbol für die iranische Architektur und Kultur an die UNO übereignet wurde.
Das "Tschahar-Taghi" (die vierflächige Kuppel) ist eines der bekanntesten Elemente iranischer Architektur, dessen spirituelle Bedeutung für die Gebetsstätten der Iraner bis heute erhalten geblieben ist.
Dieses Bauwerk wurde aus Stein und Fiberstone in den Maßen 2,2 x 2,2 m in einer Höhe von 3 Metern erstellt. Die Säulen wurden in persischer Architektur errichtet und bestehen aus Säulenfuß, Säule und Säulenkopf in Form eines Stierkopfes, der eine Wächterfunktion besitzt. Die Decke dieses Pavillons ist mit 12-strahligen Sonnen verziert.
In jeder der 4 Kuppelseiten wird ein großer iranischer Gelehrter vorgestellt: Abu Ali Sina - persischer Arzt, Philosoph und Naturwissenschaftler; Razi - persischer Arzt und Naturwissenschaftler, Entdecker des Alkohols; Abu Reihane Biruni - Mathematiker, Astronom und Entdecker der Eigenumdrehung der Erde; Omar Khayyam - persischer Dichter, Mathematiker und Astronom und Erfinder des bekannten Dreiecks, das heute als Pascalsches Dreieck bekannt ist.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren