Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 02 September 2007 09:55

Dialog zwischen göttlichen Religionen bei Konferenz in Dänemark unterstrichen

Kopenhagen (IRIB) - Die Teilnehmer an der Konferenz zum Dialog unter den Religionen im islamischen Imam Ali Zentrum in Dänemark betonten das Gespräch zwischen Anhängern der göttlichen Religionen.
Der dänische Denker Professor Jakob Peterson wies darauf hin, dass die Welt heute mehr Verständnis braucht. Er unterstrich die Beseitigung der Herausforderungen durch ein Zusammendenken und eine Zusammenarbeit unter den Anhängern verschiedener Religionen.
Peterson erörterte anschließend die Geschichte der Beziehungen zwischen Muslimen und Christen und sagte: Die Geschichte zeigt, dass der Islam die Religion der Barmherzigkeit und der Freundschaft ist.
Der islamische Gelehrte Khademi, Leiter des islamischen Zentrums sagte: Zu den wichtigsten Zielen der Konferenz gehört größeres Verständnis zwischen den Anhängern zu schaffen und die unwahre Propaganda des Westens gegen den Islam abzuwehren.
Der Bischof für West-Dänemark Karsten Niesen sagte am Rande der Konferenz zu unserem Reporter: Die Anhänger der göttlichen Religionen haben eine gemeinsame Verantwortung, man muss auf der Basis von Gesprächen effektive Wege zu Kooperationen finden.
Der Erzbischof und Leiter des Zentrums für den Dialog der Religionen in Dänemark Leif Westago betonte, dass die Religion in der Gesellschaft eine wichtige Rolle spielt; damit nähern sich auch die Dialoge der Religionen an. Statt sich den Unterschieden zu widmen sollte man eher auf die Gemeinsamkeiten bedacht sein.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren