Diese Seite drucken
Sonntag, 08 November 2015 04:55

Isfahan und St. Petersburg wollen ihre kulturellen Beziehungen ausbauen

Isfahan und St. Petersburg wollen ihre kulturellen Beziehungen ausbauen
Isfahan (IRIB) - Die iranische Stadt Isfahan und das russische St.Petersburg wollen ihre Beziehungen in den Bereichen Kultur und Tourismus ausbauen.

Olga Costina, Leiterin der historischen Gärten und Vertreterin des russischen Museums in St.Petersburg, sagte am Donnerstag bei einem Treffen mit dem Leiter der Organisation für Kulturerbe, Kunsthandwerk und Tourismus der Provinz Isfahan, Fereydoun Allahyari, dass die russichen Verantwortlichen für kulturelle Beziehungen sich für die Präsenz iranischer Kunsthandwerker, insbesondere aus Isfahan, im russischen Kulturleben ausgesprochen haben.

Fereydoun Allahyari sagte: "Die Wahl Isfahans als Weltstadt des Kunsthandwerks, sowie die Städtepartnerschaft  St.Petersburg-Isfahan, macht den Ausbau der kulturellen Beziehungen zwischen beiden Städten im Rahmen der Tourismusindustrie möglich."

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren