Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 31 Juli 2015 16:57

Italien: Rückgabe illegal ausgeführter Kulturgüter an Iran

Italien: Rückgabe illegal ausgeführter Kulturgüter an Iran
Rom (IRNA) - Im Rahmen der internationalen Unidroit-Konvention, welche die Rückgabe von gestohlenen oder illegal ausgeführten Kulturgütern regelt, hat Italien etwa 30 archäologische iranische Kulturgüter, die aus der Zeit vor und nach dem Islam stammen, der Iranischen Botschaft in Rom übergeben.
Diese Kulturgüter sollen im September nach Iran zurückgebracht werden. Die archäologischen iranischen Kulturobjekte wurden illegal nach Italien gebracht und später von der Polizei identifiziert und beschlagnahmt. Der iranische Vize-Direktor der Organisation für Kulturerbe, Kunsthandwerk und Tourismus (CHTHO) , Mohammad-Hassan Talebian, war bei der Aushändigung der iranischen Kulturgüter in Rom anwesend. Laut diesem Bericht sind diese wertvollen historischen Kulturobjekte nach jahrelangen Ermittlungen der iranischen Organisation für Kulturerbe, Kunsthandwerk und Tourismus sowie der Iranischen Botschaft in Rom, an Iran zurückgegeben worden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren