Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 01 Oktober 2014 10:28

"Deutsche Kulturwoche" in Teheran

"Deutsche Kulturwoche" in Teheran
Teheran (Mehr News) - Vom 3. bis 9. Oktober findet im Teheraner Forum iranischer Künstler eine "Deutsche Kulturwoche" statt.

Majid Sarsangi, der Direktor des Forums iranischer Künstler (IAF), sagte dazu auf einer Pressekonferenz, dass dies die erste Veranstaltung mit deutschen Künstlern in einer seit 2011 laufenden Reihe ähnlicher mit Künstlern aus Südkorea, Indien, der Türkei, Afghanistan, Japan, Finnland, Venezuela und Österreich sein wird. Sie umfasst Filmvorführungen, Lesungen und eine Fotoausstellung.

Der internationale Kulturaustausch, so Sarsangi, dient einerseits der Begegnung iranischer Künstler mit Kollegen aus anderen Ländern. Andererseits trägt er dazu bei, das im Ausland von den Medien verbreitete negative Image Irans zu korrigieren. Unter den europäischen Ländern hat Deutschland im kulturellen Breich einen besonders guten Ruf. Das betrifft Literatur, Theater und Musik ebenso wie Malerei, Fotografie und Architektur. Besonders seine berühmten Philosophen haben die gesamte Kultur Deutschlands stark beeinflusst.    

Der deutsche Botschafter im Iran, Michael Freiherr von Ungern-Sternberg, verwies bei dieser Pressekonfernz auf die alten und tiefen Verbindungen zwischen Iran und Deutschland, vor allem im Bereich der Wirtschaft. "Doch Sprache und Kultur spielen dabei eine entscheidende Rolle und sind jetzt die Basis für die guten Beziehungen zwischen unseren Ländern", sagte Ungern-Sternberg.

Die Fotoausstellung zum Thema "Seidenstrasse" in der Gallerie "Zeitsprung" dauert vom 3. bis 7. Oktober. Sie zeigt die Aufnahmen zweier deutscher Fotografen von derselben Region aus unterschiedlichen Epochen. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren