Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 22 September 2014 07:51

Kataleh Khor-Höhle in Zandschan

Kataleh Khor-Höhle in Zandschan
Die Kataleh Khor Höhle im Iran ist mit eine der schönsten Höhlen der Welt und 165 Kilometer südwestlich von Zanjan gelegen.

 

Der Eingang zur Höhle liegt am südlichen Hang des 2.000 Meter hohen Saghizloo Berges. Er ähnelt am Anfang eher einer Felsspalte, kulminiert später aber in eine Art dreieckigen Bogen. Architekten haben den Eingang bereits vergrößert, weshalb er derzeit 1,5 Meter beträgt.

Die Kataleh Khor Höhle wird von Archäologen auf ein Alter von bis zu 30 Millionen Jahre geschätzt und kennzeichnet sich durch sehr ebene Wände und hohe Decken aus. 400 Meter nach dem Betreten der Kataleh Khor Höhle stößt man zuerst auf eine Art Labyrinth. Es dehnt sich nach und nach immer weiter aus und verfügt über eine sehr hohe Decke. Nachdem man dieses passiert hat, gelangt man in einen Raum, in dem sich einige Kanäle befinden. Insgesamt liegt die Fläche des Labyrinths bei 200 – 300 Quadratkilometern. Doch egal ob im Labyrinth oder in einzelnen Kammern, die Höhle verfügt über zahlreiche atemberaubende, kristallisierte Stalaktiten, die einfach nur spektakulär sind.



In der Kataleh Khor Höhle wurden einige Töpfereien entdeckt, die aus dem Jahr 2.000 v. Chr. stammen. Die zweite Art von Töpfereien, die aus der Höhle stammen, ist auf das dritte Jahrhundert nach Christus zurückzuführen, während eine dritte Art eher modern ist und keinen historischen Wert hat. Seit 1993 wurde die Höhle auf den Besuch von Touristen umgebaut. Somit wurden spezielle Leuchten und Projektoren an den Wänden angebracht, um den Besuchern zu helfen, einen Blick auf die unbekannte Welt in der Kataleh Khor Höhle zu bekommen.
(Quelle: tripsbytips.de)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren