Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 17 Juli 2014 05:13

Perserteppich zur Fußball-WM 2014 geht ins FIFA-Museum

Perserteppich zur Fußball-WM 2014 geht ins FIFA-Museum
Teheran (IRNA) – Der aus der iranischen Stadt Täbris stammende Hossein Kazemi Hamed knüpft seit vielen Jahren zu jeder Fußball-WM einen Teppich. Der diesjährige Teppich wird im FIFA-Museum, das 2015 in Zürich eröffnet wird, zu besichtigen sein.

Hamed hatte zuvor bereits für die Weltmeisterschaften 1998 in Frankreich, 2002 in Südkorea, 2006 in Deutschland und 2010 in Südafrika Teppiche geknüpft und sie den Kulturvertretern Irans in den jeweiligen Gastländern übergeben. Der Teppich für die Weltmeisterschaft 1998 soll jetzt im Besitz des französischen Spielers Zinédine Zidane sein.

Zur Herstellung des Teppichs für die Weltmeisterschaften 2014 in Brasilien sagte er: Meine Frau und ich haben an diesem Teppich 16 Monate lang gearbeitet. Er besteht aus drei Millionen Knoten. Das verwendete Seidengarn wurde mit elf verschiedenen Pflanzenfarben gefärbt.

Auf die Frage nach seiner Motivation antwortete er: Ich wollte damit unsere Fußballmannschaft unterstützen und bei den Weltmeisterschaften eines der bedeutendsten Symbole iranischer Kultur vorstellen, denn dort findet er ebenso viel Aufmerksamkeit wie bei internationalen Ausstellungen.

Auch zu den Fußball-Weltmeisterschaften, die 2018 in Russland stattfinden, will Hamed wieder einen Teppich knüpfen, und zwar in einer noch besseren Qualität als die vorherigen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren