Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 14 April 2014 08:31

Iran: Persischer Bādgir wird als UNESCO-Weltkulturerbe registriert

Iran: Persischer Bādgir wird als UNESCO-Weltkulturerbe registriert
Teheran (IRIB) - Der persische Bādgir soll von der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur UNESCO als Weltkulturerbe registriert werden.

Das sagte Farhad Nazari, Generaldirektor des Büros für UNESCO-Registrierung der iranischen Organisation für Kulturerbe im Gespräch mit der Montagsausgabe der Zeitung Schargh. Der Antrag und ausfühliche Unterlagungen dazu seien Ende März der UNESCO überreicht worden. Es dürfte keine Probleme für die UNESCO-Registrierung 2015 geben. Nazari zufolge könne kein Land mehr diesbezüglich einen Antrag bei der UNESCO stellen.

In den letzten zwei Jahren wollten die Vereinigten Arabischen Emirate den Badgir zum Weltkulturerbe erklären lassen.

Ein Bādgir („Windfänger“), ist ein traditionelles persisches Architekturelement, welches seit Jahrhunderten für die Ventilation (Belüftung) von Gebäuden verwendet wird.

Ein Bādgir besitzt meist mindestens zwei vertikale Kanäle. Der Bādgir ist ein massiv gebauter Turm, der von den untersten Räumen eines Gebäudes bis über das Dach hinausreicht.

Die Höhe des Turms ermöglicht einen auf Wärmeströmung beruhenden Kamineffekt, das Zuführen frischerer Luft und das ungehinderte Wirken des Windes.

Die Windfänger werden auch für Kühlräume und Wasserreservoire eingesetzt und sind in der Lage, mit Hilfe der Verdunstungskälte das gespeicherte Wasser im Sommer über Monate auf eine Temperatur nahe dem Gefrierpunkt zu kühlen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren