Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 31 März 2014 06:31

Iran ein sicheres Reiseland für Touristen

Persepolis, „die Stadt der Perser“, wurde um 518 v. Chr. von König Darius I. als Repräsentationshauptstadt gegründet. Die gewaltige Anlage zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Persepolis, „die Stadt der Perser“, wurde um 518 v. Chr. von König Darius I. als Repräsentationshauptstadt gegründet. Die gewaltige Anlage zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Teheran (IRIB/IRNA) - Der Leiter der iranischen Organisation für Kulturerbe, Kunsthandwerke und Tourismus gab bekannt, dass Iran ein sicheres Reiseland ist und dass die Sicherheit der Touristen in diesem Land gewährleistet wird.
„Im Ranking der Welttourismusorganisation vom Jahr 2013 landete der Iran in der Kategorie der sicheren Reiseländer der Welt auf dem Platz 17.“, sagte Massud Soltanifar und fügte hinzu, dass in den letzten Monaten die Nachfrage nach Touristenreisen in den Iran gestiegen ist. Durch die Sanktionen gegen den Iran war in den letzten Jahren die Zahl der Ausländer, die in den Iran reisten, stark zurückgegangen. Nach der Erzielung eines Interimsabkommens zwischen dem Iran und der G5+1 im November vermehrfachte sich jedoch die Nachfrage nach Iran-Reisen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren