Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 29 Oktober 2011 04:07

Sensationsfund: Erste doppelköpfige Schlange Dänemarks

Sensationsfund: Erste doppelköpfige Schlange Dänemarks
Aabenraa (Nordschleswiger.dk)- Zum ersten Mal überhaupt ist in Dänemark eine Schlange mit zwei Köpfen gefunden worden. Die doppelköpfige Kreuzotter wurde laut Naturbehörde nahe der Küste bei Klint in Odsherred gefunden.
Der Finder Benny Rohde Nielsen war so überrascht über den Fund, dass er gleich die Naturbehörde anrief, wo die Nachricht für Aufsehen sorgte: "Das ist schon sensationell. Ich habe vorher noch nie etwas von einer zweiköpfigen Schlange in der dänischen Natur gehört oder gesehen", so der Naturberater Niels Dahlin Lisborg auf der Internetseite der Behörde.
Große Überlebenschancen in der freien Wildbahn räumt Niels Dahlin Lisborg dem Doppelkopf in der freien Natur nicht ein: "Die beiden Köpfe werden in vielen Fällen miteinander konkurrieren. Die Kreuzotter ist eine Giftschlange und ist abhängig von einem bestimmten Hieb gegen die Beute, um sich ihr Essen zu sichern. Aber diese Schlange hier muss sich sozusagen zwischen beiden Köpfen einigen, um einen effektiven Biss abzuliefern", so die Prognose des Behördenmitarbeiters.
Das Phänomen entsteht ganz wie bei Siamesischen Zwillingen. Ein befruchtetes Ei teilt sich in zwei, doch die Trennung wird nicht ganz abgeschlossen.
Benny Rohde Nielsen hatte die Schlange zufällig beim Spaziergang entdeckt und musste schon zweimal hinsehen, bevor er begriff, was er sah. "Sie war ca. 15 Zentimeter lang und so dick wie ein Kugelschreiber. Es sah aus, aus würden beide Köpfe gleich gut funktionieren. Sie spielte mit beiden Zungen. Zum Glück hatte ich meine Kamera dabei und schaffte es, einige Bilder der Schlange zu machen, bevor sie verschwand", so der unfreiwillige Entdecker auf der Internetseite "naturstyrelsen.dk".

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren