Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 07 März 2016 16:54

Griechenlands Ministerpräsident: Zwischen EU und Türkei vereinbarter Aktionsplan über Flüchtlinge ist nicht umgesetzt

Griechenlands  Ministerpräsident:  Zwischen  EU und Türkei vereinbarter Aktionsplan über Flüchtlinge ist  nicht umgesetzt
Brüssel (IRNA/ Sputnik News) - Laut dem griechischen Ministerpräsidenten Alexi Tsipras haben die EU und die Türkei den vereinbarten Aktionsplan über Flüchtlingsfrage nicht umgesetzt.

Am Rande des EU-Gipfels in Brüssel wies Tsipras heute auf den Plan der EU und Türkei in der Flüchtlingskrise, der bislang nicht umgesetzt wurde, hin und sagte: Dies ist ein gemeinsames Problem. Es beschränkt sich nicht auf ein Land. Mit anderen Worten ist die Flüchtlingskrise das Problem des ganzen Europas.

Er brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die heutigen Diskussionen zu prakitischen Ergebnissen führen, damit um der Flüchtlingszustrom nach Europa zu kontrolliert und das Netz von Menschenschmuggel zerrissen wird.

Seit Anfang 2015 kämpfte die EU mit dem Flüchtlingszustrom aus Kriegsgebieten im Nahen Osten und im Norden Afrikas. Die EU-Staats- und Regierungschefs kommen heute zunächst mit dem türkischen Regierungschef Davutoglu zusammen. Laut dem bereits im November mit der Türkei vereinbarten gemeinsamen Aktionsplan hat die Türkei versprochen, ihre Grenzen besser schützen und Flüchtlinge aus Griechenland ohne Asylanspruch zurücknehmen.

Im Gegenzug soll die EU innerhalb der Jahre 2016 und 2017 der Türkei Finanzhilfe geben und die Verhandlungen über den EU-Beitritt Ankaras wiederaufnehmen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren