Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 06 März 2016 13:19

Unterdrückung der Journalisten in der Türkei: Russland fordert Untersuchung

Unterdrückung der  Journalisten in der Türkei: Russland fordert Untersuchung
Moskau (IRIB/IRNA) - Russland hat am Sonntag internationale Untersuchungen bezüglich der Unterdrückung von Journalisten in der Türkei gefordert.

Die russische Außenamtssprecherin, Maria Sacharowa, wies in einer Mitteilung auf die Unterdrückung der Jounalisten der regierungskritischen Tageszeitung "Zaman" durch die türkischen Sicherheitskräfte hin und plädierte für internationale Untersuchungen. Sacharowa fügte hinzu, die westlichen Staaten sollen Ankara auffordern, die internationalen und europäischen Verpflichtungen hinsichtlich der Medien- und Meinungsfreiheit zu respektieren.

Am Freitag ist die türkische Polizei gewaltsam in das Redaktionsgebäude der "Zaman", welche angeblich der Bewegung des Predigers Fethullah Gülen nahe stehen sollte, in Istanbul eingedrungen. Türkische Internetmedien berichteten, dass die Polizei mit Tränengas und Wasserwerfern gegen die protestierende Menge, die sich vor dem Redaktionsgebäude versammelt hatte, vorgegangen sei. Einige Demonstranten wurden zudem festgenommen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren