Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 08 Januar 2016 08:00

Somalia bricht diplomatische Beziehungen zum Iran ab

 Somalia bricht diplomatische Beziehungen zum Iran ab
Mogadischu (IRIB) – Nach Saudi-Arabien hat nun auch Somalia seine diplomatischen Beziehungen zum Iran abgebrochen.

In einer am Donnerstag verbreiteten Erklärung behauptete die Regierung in Mogadischu, die Islamische Republik Iran versuche, den Horn von Afrika zu destabilisieren und die Verbundenheit dort zu zerstören.

Iran hat in den vergangenen Jahren, als Dürre und Hungersnot Somalia heimsuchten, dem Volk dieses Landes zur Hilfe geeilt, und unfangreiche Hilfsgüter dorthin geliefert.

Der Abbruch diplomatischer Beziehungen einiger arabischer und afrikanischer Staaten mit dem Iran, die sich den Schritt der Saudies zum Eigen gemacht haben, dient dem Zweck, einen religiösen Konflikt in der islamischen Welt auszulösen.

Neben Saudi-Arabien und Somalia, haben nun auch Sudan, Dschibuti und Bahrain ihre diplomatischen Beziehungen zum Iran abgebrochen.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren