Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 22 November 2013 15:19

Lawrow bricht nach Genf auf

Lawrow bricht nach Genf auf
Moskau (Press TV) - Der russische Außenministers, Sergej Lawrow wird nach Angaben eines Diplomaten im Außenministerium zur Teilnahme an Atomverhandlungen mit dem Iran nach Genf reisen.
Die G5+1 (fünf Vetomächte und Deutschland) und Iran verhandeln in Genf seit Mittwoch über das iranische Atomprogramm. Beide Seiten ringen um eine Übergangslösung mit einer Laufzeit von sechs Monaten. Heute am 3.Tag der Verhandlungen der Delegierten der beiden Seiten kamen auch der iranische Außenminister Mohammad Dschawad Zarif und die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton zu einer bilateralen Treffen zusammen. Michael Mann, Sprecher von Ashton nannte das Gespräch zwischen Zarif und Ashton nützlich.
Lawrow hatte nicht ausgeschlossen, im Fall von Fortschritten erneut nach Genf zu fliegen. Zuvor hatte sich auch Kremlchef Wladimir Putin optimistisch geäußert, dass es diesmal zu einer Lösung in dem Atomstreit kommen könne. Lawrow treffe in Genf womöglich auch den UN-Sonderbeauftragten für Syrien, Lakhdar Brahimi, teilte das Ministerium in Moskau mit.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren