Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 24 Oktober 2015 05:34

Katholisch-islamischer Dialog über Religion und Staat

Schiitische Musliminnen in Bahrain - AFP Schiitische Musliminnen in Bahrain - AFP
Bern (http://de.radiovaticana.va) - Auf einer viertägigen Konferenz, die am Donnerstag zuende ging, haben Schweizer Bischöfe und muslimische Vertreter aus dem Iran über die Rolle von Religion im Staat diskutiert.
Gesprochen wurde unter anderem über das Für und Wider eines säkularen beziehungsweise theokratischen Staates, wobei die Diskussionen offen und im Geist des gegenseitigen Respekts verliefen, wie die Bischofskonferenz mitteilte. Auch wurden theologische Differenzen wie die Dreifaltigkeit oder die Inkarnation Gottes beleuchtet.

Auf iranischer Seite nahmen Vertreter der staatlichen iranischen Organisation für Islamische Kultur und Beziehungen, Vertreter des iranischen Schlichtungsrates sowie Universitätsprofessoren aus Teheran und Qom an der Konferenz teil.

Der Dialog soll im nächsten Jahr im Iran fortgesetzt werden. Außerdem ist geplant, gemeinsam ein Buch über die Rolle der Religion in der Gesellschaft im Iran und in der Schweiz herauszugeben. Darin sollen die Beziehung von Religion und Staat, die Bedeutung der Religion im öffentlichen Raum, die Frage der Gleichberechtigung der Religionen und das Problem des Werterelativismus und der Religionsfreiheit behandelt werden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren