Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 17 September 2015 05:52

Bundesweiter Tag der offenen Moschee am 3. Oktober

Bundesweiter Tag der offenen Moschee am 3. Oktober
Köln (islam.de) - Auch in diesem Jahr laden die islamischen Verbände am 3. Oktober wieder zum Tag der offenen Moschee ein. 2015 heißt das Motto „Junge Muslime in Deutschland – motiviert, engagiert, aktiv“.
 „Die muslimische Jugend ist unsere Zukunft. Sie wird das Bild des Islams in Deutschland mitbestimmen und die muslimische Gemeinschaft gestalten,“ sagte dazu Nurhan Soykan, Sprecherin des Koordinationsrates der Muslime (KRM) und Generalsekretärin des ZMD. Ihr Engagement und ihre Verantwortung stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Tags der offenen Moschee. Dabei geht es auch um die Herausforderungen, denen sich die Jugendlichen bei ihrer Identitätsfindung oder in Alltagssituationen, z.B. in der Schule oder im Beruf, stellen müssen. 

In diesem Jahr hat Manuela Schwesig, die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, für den Tag der offenen Moschee die Schirmherrschaft übernommen. Im Vorwort der offiziellen Broschüre des Koordinationsrats der Muslime bezeichnet sie die muslimischen Jugendlichen als einen unterstützungswerten „integralen Bestandteil unserer Gesellschaft“ und „eine Investition in die Zukunft unseres Landes“.

Der Tag der offenen Moschee, eine Initiative des Zentralrats der Muslime (ZMD), findet seit 1997 alljährlich am Tag der Deutschen Einheit in hunderten Moscheen in Deutschland statt. Dabei öffnen sich die Moscheen interessierten Besuchern und Besucherinnen und bieten diesen  Führungen, Diskussionsrunden, Ausstellungen, Büchertische oder auch ein Kulturprogramm an. Im Vordergrund stehen jedoch die persönlichen Gespräche zwischen Muslimen und Interessierten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren