Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 04 Juni 2015 04:44

Erste deutsche Lizenz für eine islamische Bank

Erste deutsche Lizenz für eine islamische Bank
Istanbul (Stiftung Warentest) - Als erstes isla­misches Geld­institut hat die Kuveyt Türk Bank (KT Bank) aus Istanbul eine Bank­lizenz der Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht erhalten. Ab Juli 2015 können Kunden dort ihre Konten eröffnen.

Nach den Regeln des isla­mischen Finanzwesens sind Banken Investments in Geschäfte mit Waffen, Alkohol, Glücks­spiel, Pornografie oder Prostitution verboten. Außerdem sind Zinsen nicht halal, also nicht erlaubt.

Beim Sparen gibt es folglich Unterschiede zu den anderen deutschen Banken. Statt angelegtes Geld mit einem festen Prozentsatz zu verzinsen, werden Sparer werden an der durch­schnitt­lichen Rendite aller Kredit­geschäfte der Bank beteiligt.

Weiter darf die Bank keine zu verzinsenden Kredite vergeben. Dennoch können Kunden indirekt Geld für Anschaffungen erhalten. Beispiel Auto­kauf: Die Bank kauft das Auto selbst und gibt es mit einem individuell vereinbarten Gewinn­aufschlag an den Kunden weiter. Dieser zahlt den Kauf­preis dann in Raten an die Bank zurück.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren